realitaet
Ich will meinen besten Freund zurück!!

Hallo ihr Lieben,

was für ein Wochenende! Bin völlig fertig.

Freitag ging es mit Arbeitsschluss gegen 16.15 Uhr los! "Endlich Wochenende", dachte ich noch, bevor ich an meine ewige To-DO-Liste dachte. Oh je!

Naja, hab dann Nik und einen Kollegen von ihm samt seiner Freundin in Walldorf beim Summer Summit rausgeworfen und bin nach Hause gedüst. Zuhause war mir jedoch nicht so besonders nach der To-Do-Liste zumute. Nachdem ich mich aufraffen konnte einkaufen zu gehen, endete mein Abend dann doch ziemlich schnell auf dem Sofa. Während ich endlich mal die Bayer-Collage begann zu kleben, klingelte dann überraschend mein Telefon. Naja so überraschend jetzt nicht wirklich. FÜr mich war nur überraschend, dass es Fiona war. Hab mich riesig gefreut. Und wisst ihr was dabei rausgekommen ist? Wir fahren übers Wochenende nach Amsterdam! Juhu! Freu mich echt, denn das wird mein einziger "Urlaub" und außerdem freu ich mich Fio wieder zu sehen. So entwickelter sich der Freitag zu einem absolut spontanen Tag! Schließlich hatte ich mir am Morgen noch spontan eine Karte für das Formel 1 Rennen am Sonntag bestellt.

Der Samstag begann dann nicht so früh, nutzte die Chance mal ein wenig auszuschlafen. Um kurz vor 12 ging ich dann aber doch aus dem Haus. Das Mixturnier war angesagt. Als ich im Club ankam, waren die Herren schon fleißig am Aufbauen und die kleinen Kinder tummelten sich auf dem Platz. Wurde ein recht amüsanter Nachmittag. Chrissis und meine Mannschaft war jetzt nicht sonderlich grandios, dafür hatten wir aber ne Menge Spaß. Vorallem das letzte Spiel gegen Svens Mannschaft war äußerst lustig. Wenn Torhüter Hockey spielen halt! :D

Immer und immer wieder verschwendete ich auch den ein oder anderen Gedanken an Casi. Er ist zurzeit mit der U21 in Polen bei der EM und das macht es mir unmöglich nicht immer an ihn zu denken. Denke ich an seine Berührungen kribbelt es in meinem Bauch, sehe ich mir ein Foto von ihm an, muss ich mich zwingen irgendwann mal wieder wegzuschauen.

Samstag abend war dann endlich die langersehnte "UnitedInWhite"-Party angesagt. Gegen 21:40 erreichte ich dann auch den Club und drehte dann erstmal eine Begrüßungsrunde. Bis so gegen 24 Uhr streunte ich noch ein wenig von hier nach dort um mit jedem mal ein wenig zu plaudern. Inzwischen war dann auch mein lieber Hanno gekommen. Hatte ich ihn euch schon vorgestellt? Also auf meinem Geburtstag hab ich ihn kennengelernt, ist ein Bruder von Sven ja und eigentlich hatte ich ihn bis Samstag immer als meinen besten Freund aus Mannheim gesehen. Auf den Partys war er meine Rettung und mir ihm konnte ich über alles quatschen. Samstag tat sich da jedoch etwas, dass alles änderte. Von den Mädels waren nicht viele da, so verbrachte ich den restlichen Abend größtenteils mit Hanno. Ich war nicht die ganze Zeit bei ihm, doch eben die meiste! Irgendwie stieg unser Alkoholpegel dann doch recht schnell, dazu muss man sagen, dass wir uns seit seiner Ankunft eigentlich jeden Havanna Cola teilten. Offen zugegeben habe ich nur zwei gezahlt! Um es dann jetzt mal ein wenig vorsichtig auszudrücken, sind wir uns dann mit der Zeit immer näher gekommen. Am Anfang haben wir nur die ganze Zeit gequatscht, dann haben wir recht intensiv getanzt und zum Schluss hat er dann auch in unseren Gesprächen nach meiner Hand gegriffen. Das war sau süß und ich habe es auch unglaublich genossen, aber hört es sich böse an, wenn ich sage, dass ich überaus froh bin, dass wir nicht weitergegangen sind?! Während er dann rausging - eine Rauchen, plauderte ich ein wenig mit Bene und dann kam auch schon bald Britta, um mich zum Taxi mitzunehmen. Ich verabschiedete mich von Büdi, Fabi und Nik, von dem ich mir noch die Frage gefallen lassen musste: "Hast du wenigstens ein wenig rumgeknutscht?" NEIN Nik und langsam solltest du mich auch gut genug kennen, dass das nicht zu mir passt. Hanno hab ich leider nicht gefunden, dafür aber einen Freund, den ich bat ihn zu grüßen und ihm zu sagen, dass ich ihn anrufe. Problem Fräulein Feigling persönlich muss anrufen, oh mein Gott! Wie soll ich das bitte schaffen??

Zuhause angekommen, war ich schneller im Bett als mein Klamotten den Weg auf den Boden, die Couch oder den Schrank erreichten. Dementsprechend aufgeärumt sah es Sonntag dann aus. Total voll lag ich dann in meinem Bett und dachte darüber nach, was da gerade so abgelaufen war. Immer wieder spielte mein Kopf jedoch die Szenen mit Casi ab. In meinem Kopf entstand ein regelrechtes Chaos. Ich hatte absolut keine Ahnung mehr was ich fühlte. Auch heute geht es mir noch so, aber heute abend werde ich mal anfangen mit Lina zu telefoniern. Vielleicht rufe ich dann auch noch Mona an, aber sie muss ja so oft arbeiten und will sie dann auch nicht stören.

Sonntag quälte ich mich um 10.30 aus dem Bett, um gegen 11.15 das Haus zu verlassen und zum Bahnhof zu latschen. Mein Kater schien mich zu verfolgen, denn auch als ich Stunden später auf der Tribüne am Hockenheimring saß, war mir schlecht und mein Kopf brummte ein wenig. Auch wenn es mir total bescheiden ging, war es ein wunderbarer Nachmittag .. Formel 1 LIVE ist sowas von Hammer!!! Den Weg zum Bahnhof fand ich dann nicht ganz auf Anhieb, dafür führte mich mein unfreiwilliger Umweg zu McDonalds und bescherte meinem leeren Magen eine gute Cola. Eigentlich war ich todmüde als ich gegen 18 Uhr zuhause ankam. Auf dem Sofa verbrachte ich die nächsten 2 Stunden mit der Truemann Show. Irgendwie war ich danach zwar noch müde, aber gar nicht mehr so k.o.! So schaffte ich es gegen 21 Uhr doch tatsächlich mich zu einem Lauf aufzuraffen. Der Lauf hat mir so dermaßen gutgetan. Zwar hab ich die ganze Zeit über Casi und Hanno nachgedacht, aber so hab ich es doch geschafft mal wieder zu lächeln und ein wenig abzulenken. Schön war vorallem, mein Stop am Steg und der anschließende Spaziergang bis zur Brücke. Den Rest bin ich aber natürlich komplett gelaufen. :D

Jetzt hätte ich fast vergessen zu erwähnen, dass ich Felix vermisse! Er ist in Australien und ist da auch echt super beschäftigt, deshalb kann ich ihn überhaupt nicht richtig erreichen. Will meinen besten Freund wieder haben!

So das war mein durch aus tolles Wochenende! Aber über meine Gefühle bin ich mir immer noch nicht im Klaren und mein Bauch spielt auch völlig verrückt! Küüssseee

PS: Für eine Weisheit bin ich nicht in der Lage!!

26.7.10 10:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de